William’s Christmas Adventure 3

Oh boy!
The peaceful path leads directly through snowman’s land!
A playful group of snowmen starts a spontaneous snowball fight.
Soon William finds his engine buried under hundreds of snowballs.
There is no way to continue his journey!


The poll is open until: December 19th

Rail Nation Christmas 3

Go to part 1.

Go to part 2.

Go to part 4.

Go to part 5.

What’s your Reaction?
+1
0
+1
0
+1
0

42 thoughts on “William’s Christmas Adventure 3

  1. Habs Euch ja gesagt…nicht immer der am leichtesten zu gehende Weg ist der Beste…der schein trügt… 🙂

  2. Es gibt keine die sich besser mit eisigen Temperaturen und Schneemännern auskennt wie die Ostsibirische Regionsleiterin Natalia, aber da Lukas immer mit seinem Mechaniker unterwegs ist und im Dampfkessel genügend heiße Kohle lodern, können halt mit diesen heißen und glühenden Kohlen der Schnee und auch die Schneemänner in die Knie gezwungen werden.

  3. Der Mechaniker kann dem Heizer beim einheizen helfen. Dampfloks können im Betrieb nicht einfrieren. Aber im Weihnachts-RN-Wunderland könnte er einen Schlauch an die Dampfpfeife bauen und damit die Lok enteisen.

  4. I would have to say his mechanic, he can help by using the hot coals to melt the snow , then him and William can be on their way with the lost reindeer , back to safety again.

  5. Der Mechaniker heizt mit der Lok so ein, das der ganze Schnee wieder schmilzt 😉 und die Schneemänner fast mit.

  6. Für genug Dampf kann der Mechaniker schon sorgen , aber um die Schneemänner abzulenken ist Lucy die bessere Wahl. Oft genug spielt sie und beschäftigt Kinder, in dem Sie kleinen Aufgaben stellt . Gerage auf langen Reisen vertreibt das den Kindern die Langeweile.
    Diesmal wird sie eben die Schneemänner durch sowas ablenken .

  7. Also so eine Schneeballschlacht macht hungrig und durstig….eine heiße Tasse Kakao und ein paar leckere Weihnachtskekse täten allen gut, der Lucy, dem Lukas, der Natalie und auch dem Mechaniker…..nachdem allerdings die Lok eingeschneit ist benötigt die Company RN wohl ein Schneeräumungsgerät oder der Schnee wird auf die altmodische Weise mit Schaufel und viel Muckikraft beiseite geräumt :)….ob das einer alleine schafft ???…mal ausprobieren ob mit Kraft aller die Lok wieder auf Fahrplan kommt 😉

  8. Na der Mechaniker natürlich. Mit dem Heissdampf des Kessels ganz fix die Lok enteisen und den Schnee wegscmelzen. Wenn die Schneemänner dann sehen, was auf Sie zukommt, machen die freiwillig nen Abflug.

  9. Der Mechaniker, wenn er der Lok ordentlich Feuer macht, entsteht eine menge hitze und somit schmilzt alles im umkreis von paar Metern, auch die Schneemänner.

  10. Das kann nur der Mechaniker sein. Plötzlich findet er eine alte Schachtel mit den ganzen Sternen, die Travian den Spielern weggenommen hat und wirft diese den Schneemännern an den Kopf. Ein wilder Streit bricht aus, jeder will der Sternenkönig-Schneemann sein… dabei geht es sehr heiß zur Sache und der Zug kann in aller Ruhe weiterfahren. Die Passagiere schütteln nur den Kopf und singen das Lied: “Weißt du wieviel Sternlein stehen… an dem blauen Himmelszelt” 🙂 🙂 🙂

  11. Natürlich der Mechaniker, der nimmt den Schneemännern die Karotten die die als Nasen haben weg und bastelt daraus einen Schneepflug

  12. Natalia kennt sich mit Schneeproblemen und vor Allem deren Lösungen aufgrund ihrer russischen Abstammung am besten aus.
    Lucy kann nur Geschenke verteilen, weiß nicht ob das bei einem Haufen Schneebällen hilft, wenn man noch Geschenke darüber streut.
    Auf dem Bild sieht man dass die Lok noch Damp hat und funktioniert, den Mechaniker brauche ich höchstens wenn ich Zeit habe bis zum Frühling zu zu warten.
    Allerdings weiß ich nicht, wie der Mechaniker helfen kann, wenn die Kohle komplett verheizt wurde.
    Natürlich kann man evakuieren und im Frühling den Zug mit dem Mechaniker wieder gängig machen und abholen.

  13. Frauen charm und Frauen Power erwärmen auch Schneemanns Herzen so das diese schmelzen und die beiden in ruhe weiter fahren können um Ihr Abenteuer fort zu setzen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *